Autoteilen - CarSharing

Autoteilen - CarSharing

Transport des neuen Bettgestells auf dem Fahrrad oder im Tram, schweisstreibender Fussmarsch zur abgelegenen Hütte für die Geburtstagsparty oder ganz einfach kein Anschluss mehr um Mitternacht – da ist man auch als überzeugter Benutzer und überzeugte Benutzerin des öffentlichen Verkehrs froh um die Vorzüge des Autos. Doch lohnt es sich wirklich, gleich ein eigenes Auto anzuschaffen?

Wer Auto teilt, hat mehr vom Fahren

Alles, was es braucht, sind interessierte Parteien und ein Fahrzeug. Natürlich müssen einige Punkte wie beispielsweise Versicherungsfragen der Betriebskosten diskutiert und geregelt werden.
Als Grundlage dazu hat der VCS die folgenden Informationen für Sie zusammengestellt.

Autoteilen in der Praxis

Bewilligung für Drittpersonen

Autoteilet Regenbogen - ein Praxisbeispiel

«Privates Carsharing ist weder kompliziert noch konfliktbeladen», ist Ruedi Ursenbacher nach 21-jähriger Erfahrung überzeugt. «Es braucht einzig klare Regeln und eine gute Grösse der Benutzergruppe. Dazu muss zuerst eine Bedarfsabklärung gemacht werden.»